Sonntag, 22. April 2018

Die guten Sendungen kommen meistens immer erst spät abends ...

und so war es auch dieses Mal als ich Markus Lanz am Donnerstag Abend schaute. Dort war u.a. der "beste Bürgermeister der Welt": Bart Somers von Mechelen zu Gast. Und ich erfuhr an diesem Abend, dass es möglich ist, Städte, wie z.B. Mechelen, die schon fast eine verlorene Stadt war, weil dort nur Kriminalität und Armut herrschten, zu retten und wieder zu einer sehens- und florierenden Stadt zu machen.  Bart Somers erklärte sehr vernünftig wie er das geschafft hat und dass es wichtig ist, allen Bürgern gegenüber den gleichen Respekt entgegen zu bringen und sie gleichermaßen zu fordern und zu fördern. Er ging mit ziemlich harter Verbrechensbekämpfung gegen gewisse Clans vor, bot ihnen aber gleichzeitig einen Weg aus der Gesetzlosigkeit heraus an, indem er ihnen Zugang zur Bildung verschaffte und ihnen ermöglichte, mit Fleiß und viel Arbeit auch Erfolg im Leben zu erlangen und nicht nur immer auf der schlechten Seite des Lebens zu stehen.
Okay, meine erste Reaktion als sie die neuen sozialen Reihenhäuser zeigten, die nun für jeden ein Zuhause werden konnten, war wie üblich: "Das fehlt noch, jetzt kriegen die auch noch Reihenhäuser statt einer Sozialwohnung im Plattenbau gestellt, wohin soll das denn führen? Das schürt ja nur noch mehr Sozialneid. Und wer schenkt mir so ein Haus?" Als er es dann erklärte warum das funktioniert, wurde mir klar, dass es ein Weg in die Zukunft sein könnte und man nicht immer gleich die Neiddebatte auffahren sollte, aber so sind viele von uns nun mal und ich nehme mich da gar nicht unbedingt aus. Aber, ich denke, ich kann auch noch dazulernen und was dieser Mann sagte, leuchtete mir ein. Das könnte auch für uns in Bremerhaven ein Weg sein aus dem negativen Image herauszukommen. Uns fehlt nur noch so ein Politiker oder auch Bürgermeister, der das anpackt und nicht immer nur Sprüche macht. Es war auch interessant, dass Bart Somers öffentliche Kameras überall in der Stadt installierte, so dass die Verbrechsaufklärung auch dadurch erfolgreicher wurde und anstatt hier wie bei uns immer darüber zu diskutieren, ob es nun persönlichkeitsverletzend ist oder nicht, begrüßen die Mechelener Bürger diese Art der Straßenüberwachung inzwischen sehr und wünschen sich noch mehr Kameras. Hätte ich auch nicht gedacht, dass so etwas möglich ist. Also, man sieht, es gibt Wege aus der Misere heraus, man muß sie nur von ganzem Herzen wollen und die Misstände anpacken, um sie zu bereinigen.

Und hier noch einen Beitrag bei YouTube - auch sehr interessant:

Mittwoch, 18. April 2018

Da hält einen nichts zuhause .....

Bei dem Sonnenschein muß man raus und was gibt es da besseres als einen kleinen Ausflug ans Wasser. Und unterwegs lachten mich schon hunderte von kleinen gelben Blümchen an und nachdem ich nun versucht habe, rauszufinden, was das für welche sind, bin ich auf Scharbockskraut gekommen. Kann mir jemand sagen, ob das richtig ist?  Und das andere unten ist wohl eine Forsythie, oder?



















Sonntag, 15. April 2018

Könnte ich nächste Woche mal wieder machen .....

Und genau so ist es am besten ....Hmmmmm lecker, lecker

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen.

Samstag, 14. April 2018

Für immer - meine Mama

Heute wäre ihr Geburtstag gewesen und es war schon komisch als ich gestern bei Lets Dance eine der Tanzleherinnen in einem Kleid sah, dass dem Kleid auf dem Foto zum Verwechseln ähnlich war. Genau so gelb und schwarz wie das Tanzkleid war das Ballkleid meiner Mama. Ich vermisse sie mit jedem Tag mehr.

Mittwoch, 11. April 2018

Ohne Preiserhöhungen im Nachhinein geht wohl gar nichts mehr ....

Heute wieder ein großer Artikel in der NZ, dass die Sanierungsarbeiten auf dem Kistner-Gelände um mehr als 2 Millionen Euro teurer werden. Ich verstehe das nicht. Untersuchen die denn nicht vorher das Gelände bevor sie sich entschließen, eine Sanierung zu veranlassen. Bei fast jedem neuen Projekt, dass die Stadt in Auftrag gibt, kommen immer neu und immer höhere Nachforderungen. Wenn man das im alltäglichen Geschäft machen würde, würde sich das bei den Kunden schnell herumsprechen und diese Firmen wären schnell pleite.  Aber bei den öffentlich-rechtlichen Arbeitgebern herrscht wahrscheinlich die Meinung vor: "Ist ja nicht mein Geld" und der Steuerzahler beschwert sich eh nicht. Und so wird es wie immer weiter so gehen wie zuletzt beim Sozialbetrug, bei dem letztendlich auch niemand zur Verantwortung herangezogen wurde.

 

Die Welt gerät aus den Fugen wegen eines Twitter-Feeds ....

Unfaßbar finde ich was zur Zeit in der Welt passiert. Da twittert ein Staatspräsident quasi eine Kriegserklärung über das Netz und es wird ernst genommen. Wo bleiben die ganzen Sicherheitsberater, die im Hintergrund arbeiten und kann so ein Mann wie Trump sich wirklich alles erlauben. Und was das Schlimmste ist, man hört nichts von amerikanischen Protesten gegen dieses Vorgehen. Jeder normale Mensch muss doch irgendwann mal einsehen, dass es nicht geht, dass sich ein Präsident so in der Öffentlichkeit aufführt, aber es bleibt still. Mir wird jedenfalls Angst und Bange bei diesen Hin- und Herdrohungen.

Sonntag, 8. April 2018

Am schönsten Tag des bisherigen Jahres .....

hatten wir gestern unser Klassentreffen und es war wieder einmal sehr schön. Von ursprünglich 19 angemeldeten waren dann krankheitsbedingt doch nur 16 Klassenkameraden/innen dort, aber auch das ist nach 53 Jahren immer noch eine große Anzahl. Ich denke mal, es ging jedem so wie mir, dass man das Gefühl hatte, man hatte die alle zuletzt vor ein paar Wochen gesehen, weil es überhaupt keine Befremdlichkeiten untereinander gab. Jeder war begeistert und keiner irgendwie abgehoben oder sonstwie störend in der Gruppe. Von 17 - ca. 22.30 Uhr haben wir miteinander geklönt, gelacht und das eine oder andere Bier, das Glas Wein oder auch nur Wasser getrunken und die Stimmung war bestens. Das Auswandererhaus in Bremerhaven eignet sich im übrigen hervorragend für so ein Klassentreffen. Wir hatten einen eigenen Raum mit Blick auf den Hafen zur Verfügung, man konnte à la carte essen und es stand bis zum Schluß eine sehr nette Servicekraft zur Verfügung, obwohl das Restaurant schon um 21 Uhr geschlossen hatte. Alles in allem ein toller Abend.
Und hier nun das obligatorische Klassenfoto, geschossen von der Dame, die uns bis zum Ende gut bedient hat. Vielen Dank dafür noch einmal.


Montag, 2. April 2018

Wünsche schöne Ostern gehabt zu haben ....

also, ich fand dieses Osterfest irgendwie langweilig, aber das lag wohl auch eher an mir, weil mir die Knochen vom wechselnden Wetter so weh taten, dass ich mich kaum rühren konnte. Andererseits hatte ich Besuch von meiner Verwandtschaft mit Kindern und das war eine schöne Abwechslung an dem sonst recht fadem Osterfest. Im Fernsehen gab es nur Krimis, ich wiederhole mich, wenn ich feststelle, dass man das Fernsehen echt bald abmelden kann, da auf allen Kanälen fast ausschließlich Krimis oder alte Wiederholungen gesendet werden. Also bleibt nur das Lesen von Büchern, aber dazu fehlt mir zur Zeit auch die innere Ruhe. Nun sind die Feiertage ja auch schon wieder vorbei und so freue ich mich jetzt auf unser Klassentreffen, das am nächsten Samstag stattfindet. 16 alte Klassenkameraden/innen haben zugesagt und das ist nach über 50 Jahren schon eine ganze Menge. Gefeiert wird im Auswandererhaus und mit ein bisschen Glück haben wir einigermaßen schönes Wetter, sodass der Ausblick auf den Hafen uns erfreuen wird. Und wenn dann doch endlich mal der Frühling kommt, dann bin ich auch zufrieden.

Mittwoch, 28. März 2018

Ganz interessant, mal zu sehen wie das so geht ...

wenn man schon mal den Gedanken hatte, bei "Wer wird Millionär" mitzumachen.

Dienstag, 27. März 2018

Schaut Euch das mal an .....

ob das wirklich echt ist? Ich bezweifel das, aber schön wäre es schon, wenn's echt wäre, oder? https://www.facebook.com/yves.merlette/videos/2052470114768434/?t=15

So etwas liegt bei uns im Hafen rum ....

Es handelt sich um die Megayacht eines Neuseeländers











Alleine eines der Beiboote würde mir schon reichen


Das kleine Ausflugsboot zum Shoppen



Trotzdem reicht mir dieser Ausblick

Montag, 26. März 2018

Ich finde es mutig ........

 
wenn ein Fußballer so eine Aussage macht, denn damit zieht er sich bestimmt den Zorn vieler Mitspieler und Fußballmanager zu. Trotzdem finde ich, zeigt er Haltung und da er selbst ja einer der Nutznießer dieser Überbezahlung ist, verdient er noch mehr Anerkennung. Ich bin ja sowieso schon lange der Meinung, dass in einigen Sportarten zuviel Geld fließt, das in keinem Verhältnis zu den erbrachten Leistungen steht und ich kann auch die Fans nicht verstehen, die für alles andere immer auf die Barrikaden gehen, aber diese Gehälter ohne "Wenn und Aber" tolerieren. Der Motorsport und auch der Fußball stehen da für mich als abschreckende Beispiele an der Spitze, denn ich finde, diese Unsummen, die dort gezahlt werden, könnten vielen besseren Zwecken zugeführt werden. Also, Chapeau für diesen Spieler, allerdings glaube ich kaum, dass er durch seine Aussage etwas ändern wird, nur wird er in Zukunft wahrscheinlich als Nestbeschmutzer dastehen. 

Freitag, 23. März 2018

Gesehen und für gut befunden.

Freitag, 16. März 2018

R.i.P. Stepfen Hawking - Die Welt ist ärmer ohne ihn!

Nicht lange schnacken, sondern machen!!!!

Das wäre doch mal etwas, um etwas neuen frischen Wind in die Seestadt zu bringen. Ich plädiere ja schon seit Jahren dafür, die Universität auszubauen und mehr Studienplätze zu schaffen. Verstehe gar nicht, warum man das nicht endlich mal in Angriff nimmt.
























Der perfekte Moment - wird zur Zeit verpennt! .

Was für ein tolles Video. Ich könnte es immer wieder hören und anschauen.

Mittwoch, 14. März 2018

Endlich haben wir nun wieder eine Regierung ....

und das ganze Geschwafel ist jetzt Schnee von Gestern. Dass da natürlich wieder ein Christian Lindner und auch die Grünen und die AfD ihre "klugen" Kommentare zu abgeben müssen, war ja klar. Für den Lindner wünsche ich mir, dass er genauso schnell wieder von der Politbühne verschwindet wie er aufgetaucht ist und bei den Grünen wünsche ich mir, dass sie wieder anfangen, ihre Arbeit zu machen. Ja und wie es mit der AfD in Zukunft weitergeht, werden wir sehen. In Bremerhaven haben wir ja jetzt eine 22jährige zweite Fraktionsvorsitzende bei der SPD als sichtbares Zeichen für den Neuanfang, aber ich frage mich da schon, ob das nicht ein bisschen sehr blind ist, eine 22jährige auf diese Position zu setzen, nur um zu zeigen, dass jetzt auch Jüngere das Sagen haben sollen. Mich hätte mehr gefreut, wenn man jemanden mit Kompetenz und Fachwissen auf diesen Stuhl gesetzt hätte, anstatt nur der Jugend zu frönen. Na ja, wir werden sehen, was dabei rumkommt. Ansonsten traue ich der neuen Regierung nicht viel Neues zu, aber Neues muß ja auch nicht immer besser sein. Mein einziger Trost ist dabei, dass Angela Merkel weiter Bundeskanzlerin ist und dass es so in den nächsten 3 1/2 Jahren nicht ganz so schlimm werden. Ja und danach werden wir dann wirklich sehen, ob es irgendeiner noch besser kann als unsere Angela.

Freitag, 9. März 2018

Immer noch nicht fit .....

bin ich, weil meine Bronchitis einfach nicht besser wird und meine Mandeln mir immer noch Beschwerden beim Schlucken machen. Das nervt einfach und ich will, dass das endlich weg geht. Dadurch, dass ich mich nicht so gut fühle und auch meistens noch schlapp bin, erlebe ich natürlich auch nichts Berichtenswertes. Die Ministerposten sind ja nun auch langsam verteilt und nun warten wir mal, was dabei rumkommt. Bin noch gespannt, ob die Kanzlerwahl so ohne Überraschungen durchgeht. Insgesamt finde ich, dass der AfD jeden Tag auf's Neue zuviel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Man sollte die einfach mal rechts liegen lassen und überhaupt nicht mehr über sie berichten. Am Wochenende findet hier schon der erste Osterbasar statt und ich wollte dort eigentlich hingehen, aber wenn mein Hals weiter so wehtut, werde ich das wohl doch nicht tun. Also, lese ich nun weiter "Feuer und Zorn" über Trump und kann immer noch nicht glauben wie es dieser Mann geschafft hat, Amerikas Präsident zu werden. Liebe Leser, ich hoffe, Euch geht es gesundheitlich besser als mir und wünsche Euch ein schönes Wochenende.